Ronald Sequeira: Die Philosophien Indiens


Keine außereuropäische Philosophie übt heute einen so starken Einfluss auf das Denken von Menschen der westlichen Welt aus, wie die indische. Begriffe und Lehren wie Yoga, Karma, die Chakras, Tantra und Mandalas gehören zum Bildungsgut und Wortschatz breiter Kreise. Was weniger bewusst ist: alle Begriffe entstammen Philosophien, deren Welt- und Menschenbilder ganz anders sind als die der Europäer und schon deshalb wert, sie näher kennenzulernen.
Der Titel Die Philosophien Indiens beinhaltet einen umfangreichen Anhang mit kulturhistorischer Übersicht, Tabellen, Abbildungen und Glossar, der ihn zusätzlich zu einem nützlichen Nachschlagewerk macht.
Band 1: 2. Auflage, 237 Seiten, broschiert, ISBN 978-3-928089-36-4


17,80 Eur [D], 30,40 SFr


Jean Varenne: Yoga und die Tradition des Hinduismus


Der Begriff Yoga ist in Europa bestens bekannt, und man weiß, dass sich dahinter mehr verbirgt als gymnastische Übungen. Was aber genau ist Yoga?
Der Titel Yoga und die Tradition des Hinduismus des bedeutenden französischen Indologen Jean Varenne führt an die Quellen der Lehre und macht sie auch westlichen LeserInnen lebendig, indem er immer wieder Bezüge zur abendländischen Tradition herstellt. Yoga wird somit als eine philosophische Lehre verständlich, die stets den ganzen Menschen als Einheit von Körper und Seele betrachtet.
Band 2: 175 Seiten, broschiert, ISBN 978-3-928089-15-9,


15,80 Eur [D], 27,20 SFr